Meine Leistungen

Bilder meiner Arbeit finden Sie weiter unten auf dieser Seite und unter Impressionen. 


Meine Arbeit stützt sich auf 3 Säulen:


Therapie


  • Osteopathie
  • Craniosacrale Osteopathie
  • Faszientechniken
  • Triggerpunktmassage
  • Physiotherapie 
  • Phytotherapie
  • Amplimodulare Aktivierung
    mit Modulationsstrom MET Anwendung AmpliVet 3.0
  • Physikalische Gefässtherapie Anwendung Bemer Horse Set

Rehabilitation


  • Reha & physiotherapeutisches Training
  • Krankengymnastik
  • Taping 
  • Raindrop & Aroma - Massage
  • Energetische Arbeit
    Reiki & Chakren Balance
  • Piezo Balance
    mit Kristalldecken
  • Traumaarbeit
  • Futter & Diätpläne

Prävention


  • Training
    Unterricht - Beritt - Teilberitt
  • Vertrauensarbeit - Freiarbeit
  • Funktionelle Barhufbeurteilung 
  • Unabhängige Fütterungsberatung
  • Beratung artgerechte & naturnahe Pferdehaltung
    (keine rechtliche Beratung/Architektenleistung)
  • Beratung pferdegerechtes & naturnahes Weidemanagement


Inhalte meiner Arbeit

Mein Ansatz ist die Gesamtbetrachtung möglichst aller Faktoren, die die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Pferde beeinflussen können. 

Daher ist mir wichtig vor einer Behandlung eine ausführliche Anamnese mit Ihnen als Besitzer durchzuführen, denn gesundheitliche Probleme können oft sehr vielschichtig sein und hängen von vielen Faktoren ab, wie z.B.

  • Haltung
  • Fütterung
  • Stressfaktoren
  • Vorerkrankungen & aktueller Gesundheitszustand 
  • evtl. Unfälle
  • evtl. traumatische Erlebnissen
  • bisherige Behandlungen 
  • Training
  • Gründe für mein Kommen
  • sonstiges 

Denn alle diese Dinge können sich sowohl auf die körperliche als auch seelische Gesundheit Ihres Pferdes auswirken.

 

Während unseres Vorgespräches kann Ihr Pferd in seiner gewohnten Umgebung verbleiben. 

 

Nach unserem Gespräch schaue ich mir Ihr Pferd in der Bewegung an und untersuche es gründlich.
Sowohl die Hufsituation, als auch der Zahnstatus sind für mich wichtige Faktoren, die ich mir ansehe. Denn diese spielen ebenfalls eine wesentliche Rolle für die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Pferdes. 
Ebenfalls schaue ich nach alten Verletzungen,  Narben, Muskelfaserrissen, Veränderungen im Fell oder sonstigen Auffälligkeiten.

Bitte halten Sie auch Ihr Equipment bereit mit dem Sie Ihr Pferd arbeiten, wie Trense, Sattel, Reitpad, Kappzaum etc. Denn auch dieses schaue ich mir bezüglich der Passform und Nutzung an.

Im Anschluss bespreche ich mit Ihnen den möglichen und individuell auf Ihr Pferd abgestimmten Behandlungs, sowie den  ggf. erforderlichen individuellen Rehabilitations & Trainingsplan. Falls erforderlich besprechen wir auch eine angepasste Fütterung.

Gerne unterstütze ich Sie auch beim Training Ihres Pferdes in Form von Unterricht und/oder Teilberitt. 

 

Mir ist es wichtig, dass ich Sie als Besitzer in meine Arbeit mit einbinde. Sämtliche Schritte besprechen wir daher selbstverständlich. 
Falls beispielsweise Krankengymnastik für Ihr Pferd sinnvoll sein sollte, so leite ich Sie entsprechend an, damit Sie diese während der Zeit zwischen den Behandlungsterminen selbstständig durchführen können.

 

Eine enge Zusammenarbeit mit Tierärzten, diagnostischen Laboren, anderen Therapeuten, Trainern und Hufbearbeitern ist für mich selbstverständlich und absolut unerlässlich. 


Sie erhalten nach dem Ersttermin einen schriftlichen Untersuchungsbericht inkl. Therapie-Empfehlung.

Dauer 1. Termin ca. 2 - 3 Std. 
Weitere Termine je nach Bedarf ca. 1 - 2 Std. 



Seelische Traumata - weitere Behandlungen

Pferde sind wahre Meister der Kompensation, dies ist als Fluchttier auch enorm wichtig, jedoch bedeutet dies, dass gesundheitliche und seelische Probleme oft lange nicht direkt auffallen. Wenn diese dann für uns Menschen sichtbar sind, hat das Pferd meistens schon lange körperliche und/oder seelische Probleme kompensiert.  Dies bedeutet für das Fluchttier Pferd Dauerstress, der das Pferd noch kranker machen kann. Aber auch andere Faktoren können dauerhaften Stress für das Pferd bedeuten. 

Daher ist es mir wichtig nach den Gründen der Erkrankung zu suchen, diese aufzulösen und so dem Körper und auch der Seele eine Chance zu geben seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 
 

Evtl. kann es sein, dass es daher nicht ausreichend ist Ihr Pferd ausschließlich osteopathisch zu behandeln, vielmehr ist eine Ursachenforschung erforderlich, denn solange die Ursachen nicht abgestellt werden, können die gesundheitlichen Probleme immer wieder auftreten. Das Pferd ist als ein ganzheitliches "Wesen" zu betrachten und besteht nicht aus Einzelteilen. Körper und Seele sind sehr eng verbunden. Daher ist es mir auch besonders wichtig, gemeinsam mit Ihnen nach den Ursachen und entsprechenden Lösungen zu suchen.


Bei seelischen Traumata bietet sich beispielsweise eine energetische Behandlung durch craniosacrale Osteopathie, Reiki und/oder Chakren Balance an. Gerne setze ich hier reine ätherische Öle der Firma Young Living oder Farblicht als Unterstützung ein.
Je nachdem wie tief das Trauma liegt oder wie lange dieses unterdrückt wurde ist eine behutsame und langsame Vorgehensweise wichtig. Das Pferd entscheidet das Tempo der Vorgehensweise und wann es"bereit" ist sich uns Menschen zu öffnen. 

Je nach gesundheitlicher & psychischer Situation Ihres Pferdes können mehrere Behandlungen erforderlich sein. Eine Rehabilitationsphase kann unter Umständen einige Wochen oder auch Monate andauern.

 

Aus den vorgenannten Gründen besteht meine Arbeit auch aus mehreren Komponenten (siehe die 3 Säulen meiner Arbeit), die in den meisten Fällen nicht getrennt voneinander betrachten werden können. 
Ich nutze eine Mischung aus Behandlung und Bewegungslehre, um Ihrem Pferd aus der Schon & Fehlhaltung, sowie den daraus entstandenen Bewegungsmustern heraus zu helfen. Gesunde Bewegungsabläufe müssen wieder erlernt und etabliert werden. 


Jedes Pferd ist anders, ein Individuum. Es ist mir ein besonders wichtiges Anliegen darauf Rücksicht zu nehmen. 


Bilder meiner Arbeit

Weitere Bilder finden Sie auch unter Impressionen


Therapie - strukturelle & craniosacrale Osteopathie



Therapie - Gelenkmobilisation und  Taping

Nach einer Behandlung setze ich gerne Tapes zur Unterstützung und Stabilisierung ein. 


Therapie - Anwendung AmpliVet & Bemer Horse Set

Das AmpliVet setze ich u.a. unterstützend ein zur Schmerztherapie, bei Muskelverspannungen, als auch bei Verletzungen.
Sehr gute Erfahrungen habe ich bspw. bei Arthrosen, Sehnenverletzungen sowie Hufrollensyndrom gemacht. 

 

Das Bemer Horse Set setze ich zur Verbesserung der Mikrozirkulation ein. 
Sehr gute Erfahrungen habe ich bspw. zur unterstützenden Behandlung bei Pferden mit EMS (Equines Metabolisches Syndrom ), bei akutem Fesselträgerschaden, sowie zur allgemeinen Rehabilitation gemacht. 


Rehabilitation - Aroma & Raindrop Massage

Bei der Aroma & Raindrop Massage verwende ich ausschließlich reinste ätherische Öle der Firma Young Living. 

Die Pferde wählen sich die Öle selber aus - es ist immer wieder erstaunlich wie gut die ausgewählten Öle zu der gesundheitlichen und psychischen Situation der Pferde passen. 


Rehabilitation - Tape

Tapes setze ich nach einer Behandlung ein. 

Sehr gute Erfahrungen habe ich beispielsweise unterstützend bei Fesselträgerproblemen, Patella-Luxation, Hämatomen und Muskelverspannungen gemacht. 
Hier einige Beispiele aus der Praxis. 


Rehabilitation - Krankengymnastik

Balancetraining mit Wippe & Podest
Propriozeptives Training mit Balance Pads


Prävention - Gesundheitstraining vom Boden aus

Bodenarbeit / Arbeit am langen Seil (Longe) / Arbeit an der Hand


Prävention - Gesundheitstraining vom Sattel aus

Bei meiner Arbeit vom "Sattel" aus verwende ich nur das nötigste Equipment. So kann es auch durchaus sein, dass ich nur mit einem Pad oder auch einmal gebisslos reite.
Denn manchmal ist weniger einfach mehr.  


Sie haben Fragen? Sprechen Sie mich gerne an!
Ich freue mich auf Ihre Anfrage. Terminanfragen gerne per E-Mail oder telefonisch. 

Ihre Katrin Bockstette