Impressionen meiner Arbeit


Therapie - Osteopathie - Physiotherapie - Faszienbehandlungen

Ob ich Gelenke einrenke werde ich oft gefragt. Dann lautet meine Antwort nein. Warum denn nicht? Ganz einfach, weil ich Gelenke mobilisiere! Das ist ein großer Unterschied in meinen Augen. Ja und was mache ich nun konkret in einer Behandlung?
Das kommt ganz darauf an. Zunächst einmal suche ich nach der Ursache für die vorhandenen Probleme, denn nur wenn ich diese aufspüre und entsprechend löse, können die Probleme auch langfristig verschwinden.

Habe ich die Ursachen gefunden, übrigens ist es selten nur eine Ursache, behandele ich das sogenannte Weichteilgewebe bspw. durch fasziale Technik, Massagen, Release Techniken oder eine Akupunktur Behandlung. Danach mobilisiere ich den betroffenen Bereich mit speziellen Techniken, wie z.B. Schwingen, direkte oder indirekte Mobilisation.

Zusätzlich bekommen Sie Übungen an die Hand die Sie in den Tagen oder je nach schwere des Problems auch einige Wochen nach der Behandlung selber ausführen können. Dies ist im Prinzip nichts anderes als wenn wir zum Physiotherapeuten gehen. Meistens sind 6-12 Behandlungen erforderlich und man bekommt Übungen für Zuhause. Genauso verhält es sich auch bei den Pferden.

Dann sprechen wir noch darüber wie das Problem entstanden ist und suchen nach Lösungen, damit es nicht wieder auftritt.

Je nach schwere des Problems, bzw. wie lange die Ursache bestanden hat, sind ggf. mehrere Behandlungen erforderlich.

Nach der ersten Behandlung tritt in den meisten Fällen eine deutliche Verbesserung ein. Bei längeren Schonhaltungen bspw. durch Verletzungen oder Arthrosen neigt der Körper jedoch dazu wieder in das alte Muster zurück zu fallen und dann bietet es sich an mehrere Behandlung durchzuführen, damit der Körper sich das neue gesündere Bewegungsmuster merkt und abspeichert.



Sie möchten einen Termin mit mir zur Behandlung Ihres Pferdes vereinbaren?
Dann sprechen Sie mich gerne an. Ich freue mich auf eine Anfrage von Ihnen.

Ihre Katrin Bockstette